11 Klodeckel im Test 03/17

Die besten WC-Sitze auf dem Prüfstand

Er schmückt die Toilette, schenkt ein komfortables Sitzgefühl und bietet für jedermann das passende Design: der WC-Sitz. Durchschnittlich sechs Mal täglich lassen wir uns auf der Brille nieder, öffnen und schließen den Deckel und verrichten das nötige Geschäft. Doch welche Aspekte sind beim Kauf der WC-Brille entscheidend? Heutzutage steht der WC-Deckel nicht nur für seinen praktischen Effekt; das Design, praktische und komfortable Arten sowie das Material spielen eine ebenso große Rolle.

Die Auswahl auf dem Markt ist riesig und bietet für jeden Wunsch das passende Produkt. Damit Sie sich in der Welt der Toilettensitze schnell zurechtfinden, erläutern wir Ihnen im Folgenden die wichtigsten Kaufkriterien. Neben einem ausführlichen Vergleich verschiedener Modelle, unterziehen sich die WC-Sitze zudem einem Zyklen- und Drucktest gemäß der DIN 19516. In diesem Artikel finden Sie acht ausgewählte Toilettendeckel diverser Hersteller und Marken welche wir genauer unter die Lupe genommen haben. Daneben gesellen sich drei weitere Toilettendeckel aus unserem hauseigenen Sortiment von Calmwaters hinzu. Welcher WC-Sitz die einzelnen Tests gewinnt? Seien Sie gespannt!

Toilettendeckel Test 2017

Vor dem Kauf

Um bei der Suche nach einer geeigneten Toilettenbrille den Überblick zu behalten, sollten Sie sich vorab Gedanken über Ihre Wünsche und Anforderungen an das neue Modell machen. Dazu gehören folgende Fragen:

  • Toilettendeckel als knalliger Farbakzent oder als sanfte Kompositon?
    Ein WC-Sitz kann ordentlich Pepp in Ihrem Badezimmer verbreiten: vom knallroten Exemplar, über das Meeres-Motiv bis hin zum extravaganten Sitz mit integriertem Stacheldrahtelement. Bei der Farb- und Motivauswahl sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Anders sieht es bei der Wahl der passenden Form des Toilettensitzes aus – hierbei ist die Form Ihrer Keramik ausschlaggebend. Zu unterscheiden sind zwischen einer ovalen Universalform, einer D-Form und verschiedenen Design-Formen.
  • Welches WC-Sitz Material bietet hohen Komfort? Bei der Materialauswahl gibt es große Unterschiede in Preis, Komfort und Optik der Produkte. Sitze aus Kunststoff sind besonders günstig, haben ein modernes Design und eine hygienisch glatte Oberfläche. Jedoch ist dieses Material kalt und bietet weniger hohen Sitzkomfort. Dagegen versprechen Varianten aus MDF oder Echtholz ein warmes Hautgefühl. Außerdem besitzen sie eine natürliche Optik, sind sehr hochwertig verarbeitetet und äußerst langlebig.
  • Welche Größe passt auf das WC?
    Bevor Sie sich auf die Suche nach einem neuen WC-Sitz machen, sollten Sie Ihre Toilette gut ausmessen – nur so sitzt der Deckel später fest auf der Keramik. Für die Länge des Sitzes messen Sie den Abstand von der Mitte der Befestigungslöcher bis zur Vorderkante der Keramik. Die Befestigungen des Sitzes sind meist variabel verstellbar und lassen sich so individuell anpassen.

11 Toilettendeckel, 3 WC-Sitz Tests

Im Folgenden haben wir für Sie zwölf Sitze aus drei Preisklassen ausgewählt, so ist für jeden Geldbeutel das passende dabei. Mithilfe des Tests können Sie sich ein umfassendes Bild von der Qualität, dem Design sowie der Haptik verschaffen.

Klodeckel Test 1: Drei WC-Sitze für kleines Geld

In der ersten Kategorie testen wir von Calmwaters bekannte Toilettendeckel unter 30 Euro, um das gesamte preisgünstige Segment abzudecken. Unser WC-Sitz-Test startet mit einem Modell von Cornat aus Thermoplast. Sowohl Sitz, Schrauben als auch die Scharniere bestehen aus Kunststoff und lassen sich ohne größeren Aufwand reinigen. Die Montage des Exemplars geht innerhalb von fünf Minuten mühelos von der Hand. Zudem zeigt der Sitz durch die Verwendung von robustem Material eine lange Lebensdauer. Zu kritisieren ist die eher weniger wertige Verarbeitung welche sich oftmals in der Optik wiederspiegelt. Außerdem wiegt der Sitz inklusive der Scharniere gerade einmal 0,96 kg und ist somit äußerst leicht und dünn verarbeitet. Aus diesem Grund eignet er sich weniger als Sitzgelegenheit, da schon bei einem Gewicht von 50 kg Dellen in der Oberfläche entstehen können. Zusammengefasst ist dieser Sitz mit einem Preis von 9,99 Euro ein echtes Schnäppchen, bei dem Sie Abstriche an der Qualität und der Optik in Kauf nehmen müssen.

Der zweite Sitz in unserem Test ist ein Produkt vom Hersteller Wenko. Mit dem charmanten Design eines hölzernen WC-Häuschens bringt das Exemplar ein wunderbar nostalgisches Flair in das Badezimmer. Durch den verwendeten Duroplast-Kunststoff erweist sich der Deckel als bruchsicher und strapazierfähig. Zudem geht die Reinigung der glatten Oberfläche problemlos von der Hand. Die Scharniere bestehen aus rostfreiem Edelstahl und lassen sich flexibel einstellen, sodass der Sitz auf jedes handelsübliche WC passt. Zu kritisieren ist die mühsame Befestigung des Sitzes: Schrauben können durchdrehen und lassen sich nur schwer festziehen. Ein wackelfreier Sitz? Fehlanzeige!

Bei dem letzten Toilettendeckel handelt es sich um unseren WC-Sitz Panagia von Livingpool. Ausgestattet mit einem stabilen Holzkern bleibt die Klobrille jederzeit angenehm warm und bietet somit hohen Komfort. Das Material ist umgeben von einer Lasur, welche es vor äußeren Einflüssen bewahrt. Zudem besitzt das Modell verstellbare Kunststoffscharniere und garantiert durch das Gewicht von knapp 3,5 kg einen festen Halt. Wer ein solides Produkt für ein kleines Budget von 13,90 Euro sucht, macht mit diesem Sitz alles richtig. Mit dem Artikel erhalten Sie eine qualitativ gute Alternative zu den etwas kostspieligeren Marken-Varianten. Einziges Manko: Sobald kleine Macken oder Risse in die äußere Lasur kommen, kann das Exemplar durch eintretende Flüssigkeit aufquellen.

Testergebnis im günstigen Segment

Bei der niedrigen Preisklasse müssen Sie bei allen Modellen Abstriche in Kauf nehmen und können keine Top-Marken-Qualität erwarten. Allerdings erhalten Sie mit dem Exemplar WC-Häuschen von Wenko einen soliden WC-Sitz für den kleinen Geldbeutel. Auch unser eigener Toilettensitz Panagia von Livingpool schlägt sich im Test gut. Die beiden Varianten kommen ihren Anforderungen nach und versprechen bei entsprechender Pflege eine angemessene Haltbarkeit, der Holzsitz Panagia bietet zudem einen höheren Sitzkomfort. Der Artikel Palu von Cornat eignet sich weniger für den täglichen Gebrauch, jedoch ist der Preis von nicht einmal 10 Euro unschlagbar und somit etwas für echte Schnäppchenjäger. Empfehlenswert für eine Toilette, die selten in Gebrauch ist – wie das Gäste-WC oder die Toilette im Keller.

Überblick der WC-Sitz Eigenschaften
Produkt

Palu

19652100

Panagia

Marke

Cornat

Wenko

Livingpool

Preis

9,99 €

22,99 €

13,90 €

Gewicht

0,96 kg

2,0 kg

3,46 kg

Material Brille

Kunststoff

Kunststoff

MDF

Material Scharnier

Kunststoff

Edelstahl

Kunststoff

Motiv

X

WC-Haus

X

Absenkautomatik

X

X

X

Verstellbare Scharniere

X

Befestigungsmaterial

Toilettendeckel-Test 2: Gute Qualität zum fairen Preis

In der Kategorie der WC-Sitze für ein mittelklassiges Budget haben wir für Sie vier verschiedene Modelle in einer Preisspanne von 30 – 50 Euro getestet.

Neugierig und verspielt – das beschreibt den ersten Sitz in unserem Test der mittleren Preisklasse. Das Produkt Monster Bobby der Marke Sitzplatz/Sanitop-Wingenroth zeigt ein kleines grünes Monster auf einem weißen Toilettendeckel. Durch die robuste MDF-Platte garantiert es einen angenehm warmen Sitzkomfort. Durch die Edelstahl-Scharniere sitzt das Exemplar fest auf der Keramik. Außerdem ist eine gut funktionierende Absenkautomatik vorhanden und die Montage dauert gerade einmal fünf Minuten. Kleiner Minuspunkt: Zu hohe Belastung durch Nässe oder Putzmittel kann zu kleineren Lackplatzern führen. Bei richtiger Handhabung sowie Pflege, verspricht das Modell jedoch eine lange Haltbarkeit.

Auch der zweite Deckel Sanilo A30 besteht aus einer MDF-Platte und besitzt Edelstahl-Scharniere. Er verfügt über eine antibakterielle Beschichtung und ist wesentlich belastbarer als Varianten aus Kunststoff. Zudem besitzt das Produkt eine gut funktionierende Absenkautomatik und schenkt uns einen hohen Sitzkomfort. Dank der zahlreichen Designs wählen Sie leicht Ihr Lieblingsmodell aus – gerade wenn Sie auf der Suche nach einem kreativen, farbigen Toilettendeckel sind. Ein kleiner Nachteil bei der Variante besteht in der empfindlichen Oberfläche: Bei der Verwendung aggressiver Putzmittel kann der Lack abplatzen.

Der dritte Toilettendeckel Wisa Mars S verspricht eine solide Qualität bei mittlerem Preis. Der Deckel besteht aus Duroplast und verfügt über robuste Edelstahl-Scharniere und Befestigungsschrauben. Dank der standardmäßigen ovalen Form und der verstellbaren Scharniere passt er ohne Probleme auf alle gängigen Toiletten. Das Material ist leicht zu reinigen, jedoch durch die eher dünne Verarbeitung nicht als Sitzgelegenheit geeignet. Ein zusätzliches Extra bieten vier beiliegende Ersatzpuffer und ein Montageschlüssel.

Aus den eigenen Reihen tritt der WC-Sitz Agistri von Livingpool an. Er besteht aus Echtholz und stellt eine interessante Alternative zu den Modellen aus MDF und Kunststoff dar. Das Holz schafft eine stetig warme Oberfläche und bietet einen hohen Sitzkomfort. Zudem ist es sehr robust und besitzt durch eine wasserabweisende Lasur einen sicheren Schutz. Die Scharniere bestehen aus Edelstahl und lassen sich mühelos verstellen, sodass der Artikel auf alle Standard-Toiletten passt. Wer viel Wert auf einen guten Komfort legt erhält mit ihm ein gutes Produkt zu einem angemessenen Preis von knapp 38 Euro. Kleiner Nachteil: Der Artikel besitzt keine Absenkautomatik.

Testergebnis der Mittelklasse

Zusammenfassend schneiden der Motiv-Sitz sowie das Modell aus Kunststoff besser ab als der Deckel aus Echtholz oder die weiße Variante aus MDF. Gerade der WC-Sitz Monster Bobby von Sitzplatz beziehungsweise Sanitop-Wingenroth kann durch die gute Verarbeitung, den komfortablen Sitz, seine Absenkautomatik sowie die leichte Montage überzeugen. Der Toilettendeckel Wisa Mars S punktet durch das qualitativ hochwertige Material ebenfalls mit einem bequemen Sitzgefühl, einen weiteren Pluspunkt sammelt er durch die gute Qualität. Lediglich die Montage ist etwas tricky, da keine wirkliche Anleitung vorhanden ist. Der Livingpool-Sitz ist ebenso robust und komfortabel, doch die fehlende Absenkautomatik sowie die etwas aufwändige Montage trüben seinen Auftritt. Wem dieses Aspekte nicht wichtig sind, erfreut sich an dem weichen  Sitzgefühl. Auf diesen Sitz folgt der WC-Sitz Sanilo A30. Er bietet zwar ein komfortables Sitzgefühl, doch aufgrund der beschädigten Oberfläche sowie der undeutlichen Montageanleitung schneidet er vergleichsweise schlechter ab als die anderen Modelle. In dieser Preisklasse erhalten Sie Produkte mit einer guten Qualität zu einem fairen Preis. Für das heimische Badezimmer sollten Sie mindestens 30 Euro investieren, um einen Sitz zu erhalten, der mehrmaligen Benutzungen stand hält und hohen Komfort bietet.

Direktvergleich: Eigenschaften Toilettendeckel der Mittelklasse
Produkt

Monster Bobby

Sanilo A30 Wisa Mars S

WC-Sitz Agistri

Marke

Sitzplatz

Sanilo Wisa

Livingpool

Preis

32,95 € ab 39,95 € 33,30 €

37,90 €

Gewicht

3,3 kg

2,18 kg

2,6 kg

Material Brille

MDF

MDF Kunststoff

Echtholz

Material Scharnier

Edelstahl

Edelstahl Edelstahl

Edelstahl

Motiv

Grünes Monster

versch. Motive X

Bambus Natur

Absenkautomatik

X

Verstellbare Scharniere

Befestigungsmaterial

Klodeckel Test 3: Das bietet das höherpreisige Segment

In der letzten Kategorie haben wir vier höherpreisige WC-Sitze genauer unter die Lupe genommen – denn hohe Kosten bedeuten nicht gleich gute Qualität. Wer bereit ist, mehr als 50 Euro für einen neuen Toilettendeckel auszugeben, sollte schließlich einen gewissen Standard erwarten können.

Den Anfang des Tests macht der WC-Sitz Sanifri Dilos, dieser ist aus stabilem Duroplast hergestellt. Für rund 50 Euro erhalten Sie eine einwandfreie Soft-Close Technik, praktische Take-Off-Scharniere und eine antibakterielle Beschichtung. Dank der Schutzschicht eignet sich der Deckel auch hervorragend für die Nutzung in öffentlichen Toiletten, da Keime an der glatten Oberfläche nur schwer haften bleiben. Für die Scharniere wählte der Hersteller hochwertig verchromtes Edelstahl, welche sich durch die Abnehm-Funktion leicht ab- und abnehmen lassen. Das Feature erleichtert zudem die Reinigung, da alle Seiten gut mit dem Putzlappen zu erreichen sind. Bei der Lieferung erhalten Sie den Toilettendeckel inklusive einer umfangreichen Montageanleitung, mit der Sie es mühelos anbringen. Damit Ihnen das Produkt lange erhalten bleibt, achten Sie darauf, keine aggressiven Putzmittel oder Scheuermilch zu verwenden, da diese Flüssigkeiten die empfindliche Oberfläche angreifen. Leider besteht ein kleiner Nachteil in der Take-Off-Funktion der Scharniere: Bei zu reger Benutzung lösen sich die Scharniere aus der Verankerung, sodass Sie diese wieder einhängen müssen.

Der zweite Toilettensitz Flat von Stai überzeugt durch ein modernes Design und unzählige praktische Features. Hergestellt aus durchgefärbtem Duroplast erhalten Sie eine glatte Oberfläche, welche der Bildung von Keimen und Bakterien entgegenwirkt. Um die regelmäßige Reinigung zu erleichtern, besitzt das Modell ein Click-System. Dieses ermöglicht die Abnahme des Sitzes mittels eines Knopfdruckes. Zusätzlich hat das Exemplar massive Edelstahl-Scharniere, welche eine hohe Stabilität auf der Keramik gewährleisten. Eine Softclose-Absenkautomatik verhindert das laute Aufschlagen beim runterlassen des Sitzes. Für einen Preis von knapp 50 Euro erhalten Sie ein Rundumpaket mit vielen Funktionen für Ihr Badezimmer. Auch wenn der Deckel dünn verarbeitet ist verspricht er eine hundertprozentige Stabilität.

Mit dem WC-Sitz Duravit D-Code widmen wir uns einem beliebten Markenprodukt, da es als eines der Besten des Herstellers Duravit zählt und mit einer modernen, eckigen Form überzeugt. Sowohl Sitz als auch Scharniere sind aus hochwertigem Kunststoff hergestellt, welcher einen bequemen Sitzkomfort bietet. Zudem erhalten Sie eine voll funktionstüchtige Absenkautomatik und die Montage verläuft spielend leicht. Ein Nachteil des Produktes ist die beschränkte Einsetzbarkeit, da er nur mit Duravit-WCs kompatibel ist. Ein weiteres Manko: Einige Käufer bemängelten in der Vergangenheit laute Geräusche bei der Absenkautomatik, der Fehler ist inzwischen jedoch erfolgreich behoben. Zusammenfassend handelt es sich hierbei um eine qualitativ hochwertige Marken-Klobrille zu einem nicht allzu günstigen Preis.

Unser Toilettensitz Motiv High-Gloss Shabby-Chic von Livingpool schließt den letzten Toilettendeckel Test ab. Mit seinem hochwertigen Materialmix aus Holz und Sanitäracryl kann der Sitz vollends überzeugen: Der Holzkern sorgt für einen stabilen Sitz und die brillante Oberfläche erinnert an edles Glas. Diese Version ist in rustikaler Holz-Optik gehalten, weitere Varianten sind mit buntem Motiv versehen oder in einem schlichten Farbton erhältlich. Dank der gut funktionierenden Absenkautomatik senkt sich der Deckel geräuscharm und langsam hinab. Einen weiteren Pluspunkt bringt das Fast-Fix-System, welches eine schnelle Montage ganz ohne Werkzeug ermöglicht. Die Metallscharniere garantieren einen wackelfreien Halt und sind dank der Chrom-Beschichtung vor Verschleiß geschützt. Um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten, bedarf es einer regelmäßigen Pflege. Außerdem sollten Sie das Holz vor zu viel Nässe und strapazierenden Putzmitteln schützen, damit es nicht aufquillt.

Testergebnis der teuren Klodeckel

Final empfehlen wir bei einem höherklassigen Budget unseren WC-Sitz Shabby-Chic von Livingpool. Die hochwertigen Eigenschaften des Holzes sorgen für ein angenehmes Sitzgefühl, während die glasartige Oberfläche spielend mit den hygienischen und glänzenden Eigenschaften von Duroplast mithalten kann. Lediglich die Montage ist ein wenig schwierig. Auf den zweiten Platz kommt der WC-Sitz Dilos von Sanifri, einem guten Toilettendeckel mit Features sowie eine hochwertige Verarbeitung punkten. Als komfortabel ist dieses Modell jedoch nicht zu bezeichnen.  Bei dem WC-Sitz Flat von Stai erhalten Sie durch die feine Verarbeitung und den zahlreichen Features ebenfalls optisch sowie qualitativ ein hochwertiges Produkt. Aufgrund des harten Sitzgefühls sowie der anspruchsvollen Montage erhält der Deckel Punktabzug. Schwieriger zu bewerten ist der WC-Deckel D-Code von Duravit, da er sich aufgrund der Form schwierig mit Toilettensitzen in universaler Optik messen kann. Er besticht durch eine qualitative Verarbeitung, einer leisen Absenkautomatik sowie einem trendigen Design. Das Sitzgefühl hingegen ist sicher, doch aufgrund des Kunststoffes weniger komfortabel. Wer das WC D-Code von Duravit besitzt, ist mit dem höherpresigien Toilettendeckel derselben Marke gut beraten.  Zusammenfassend sprechen wir Empfehlungen für alle WC-Sitze aus. Jedes Exemplar bietet auf eigene Art und Weise eine hervorragende Qualität und ist die Investition von 50 Euro wert.

WC-Sitz-Vergleich: Eigenschaften auf einen Blick
Produkt

  Sanifri Dilos

WC-Sitz Flat Duravit D-Code

Shabby-Chic

Marke

Sanifri STAI Duravit

Livingpool

Preis

52,00 €

49,90 € 67,00 €

51,90 €

Gewicht

2,8 kg

2,7 kg 2,6 kg

3,5 kg

Material Brille

Kunststoff

Kunststoff Hochwertiger Kunststoff

Holz und Acryl

Material Scharnier

Verchromt

Edelstahl Kunststoff

Metall

Motiv

X

X X

Shabby-Chic

Absenkautomatik

Verstellbare Scharniere

X

Befestigungsmaterial

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.